Home
Über mich
Musik
Was ich Spiele
Excursionen in HdRO
Hobbies
CT´s mit den URU´s
Kiel/Beobachtungen
News
Kontakt
Sitemap

 

 Ich kann mich gar nicht mehr dran erinnern wann ich mein MYST auf die Festplatte geladen habe.Jedenfalls hatte ich lange vor der ersten Onlineversion damit begonnen.

 

 Das Spiel war

im September 1993 für Mac veröffentlicht worden.

 

Auszug aus Wikipedia (gilt auch für die folgenden Vorstellungen)

Der Spieler gerät durch ein zufällig gefundenes Verbindungsbuch auf die Insel Myst. Er trifft dort in einer Bibliothek die Brüder Sirrus und Achenar, gefangen in zwei Büchern, die sie nicht verlassen können, bis die herausgerissenen Seiten wieder eingesetzt sind. Der Spieler muss entscheiden, welchem der beiden er Glauben schenken und welchen er befreien soll. Der Spieler entdeckt die verborgenen Hinweise darauf, dass jeder der Brüder Schandtaten begangen hat. Die richtige Entscheidung befreit schließlich den Vater Atrus, der ebenfalls in einem Gefängnisbuch eingeschlossen war.

 

Das wars, das weckte meine latente Spielernatur  :-)

Manche Rätsel in dem Spiel waren für mich jedoch so kniffelig (oder war ich nur zu faul?),daß ich im Netz nach Lösungen suchte. So entstand auch der Kontakt zu anderen Spielern.

Das wars erst mal, ob es eine weitere Folge gibt wußte ich damals noch nicht.

 

(Oktober 1997)

Das Cover und die vorher erschienenden Previews liesen nur EINE Handlung zu: KAUFEN !!!

 

Die Handlung von Riven knüpft an das Ende von Myst an. Hier bittet Atrus den Spieler um Hilfe bei der Suche nach seiner Frau Catherine, die in einer anderen Welt gefangen ist. Zu Beginn von Riven wird der Spieler in diese Welt gebracht, die aus einer Gruppe von fünf miteinander verbundenen Inseln besteht. Dort sind die Geheimnisse und Rätsel der Inselwelt zu ergründen. Von Beginn an sind vier der fünf Inseln durch den Spieler begehbar, was viele Erkundungsmöglichkeiten bietet,

 

Die Dramaturgie des Spiels wird durch Videopassagen erweitert, in denen reale Schauspieler in den vorgerenderten Räumen dargestellt werden.


Eine Besonderheit von Riven ist die Darstellung einer auf der Ziffer 5 aufbauenden Zahlenmystik. Im Titel und der Auslieferung des Spiels wird schon der erste Hinweis dazu gegeben: Riven hat fünf Buchstaben, der mittlere ist V, die römische Ziffer 5 .

 

Bei diesem Spiel konnte man seine Fähigkeit stundenlang am PC zu sitzen, unter Beweis stellen. lol

 

 

ZurückWeiter
Butenkieler@msn.com